Mikronährstoffe - Deine kleinen Freunde

“Mikro” bedeutet zwar “klein”, aber diese kleinen Freunde haben es richtig in sich. Sie haben eine enorme Auswirkung auf Deine Gesundheit und auf die körperliche Leistungsfähigkeit. In diesem Blog-Artikel erfährst Du, welche Macht diese kleinen Freunde haben und warum Du Dich mit ihnen anfreunden solltest.


Mikronährstoffe, kurz erklärt

Mikronährstoffe sind Vitamine, Mineralien und Spurenelemente. Der Körper benötigt sie nur in kleinen Mengen. ABER die kleinen Mengen spiegeln nicht im Ansatz ihre Rolle im menschlichen Körper wider! Dank dieser kleinen Helfer ist Dein Körper fähig, Enzyme und Hormone für seine Stoffwechselprozesse zu produzieren.

Viele der Mikronährstoffe sind essentiell, der menschliche Körper kann sie selbst nicht bilden und kann sie nur über die Nahrung aufnehmen.


Habe ich einen Mikronährstoffmangel?

Mit einer ausgewogenen Ernährung erhält man alle essentiellen Mikronährstoffe. Das könnte man meinen. Allerdings enthalten die Mikronährstoff-Lieferanten nicht mehr den Nährstoffgehalt, den sie einst hatten. Ausgelaugte Böden, tagelange Lieferungen, Sonne, Hitze oder Pflanzenschutzmittel wirken sich negativ auf ihren Nährstoffgehalt aus.


So könnte sich ein Mangel bei Dir äußern:

Müdigkeit, schlechter Schlaf, Kopfschmerzen, fehlende Energie, Konzentrationsschwäche oder Gelenk-und Muskelschmerzen können durch fehlende Mikronährstoffe ausgelöst oder verstärkt werden.


Was kann ich tun?

Vitamin B12, Vitamin D, Magnesium, Eisen und Jod. Das sind typische Nährstoffe, die dem Körper fehlen können. Ob das bei Dir auch der Fall ist, kannst Du über eine Analyse beim Arzt herausfinden. Doch um einen Mangel vorzubeugen gibt es zwei Möglichkeiten:

Du optimierst Deine ausgewogene Ernährung

-Setze auf regionale und saisonale Produkte. Meistens haben diese noch einen höheren Nährstoffgehalt, bedingt durch kürzere Lieferwege und geringere Lagerzeiten.

-Setze zusätzlich auf eine ausgewogene Ernährung, mit viel Obst und Gemüse.

Über Nahrungsergänzungsmittel

-Nahrungsergänzungsmittel bieten Dir eine schnelle und zuverlässige Dosierung Deiner Nährstoffe. Bedenke aber, dass es eine Nahrungsergänzung ist. Probiere zuerst, die Nährstoffe über die Ernährung zu decken und als letzte Möglichkeit sie zu supplementieren.


Nochmal zusammengefasst

Mikronährstoffe sind essentielle Nährstoffe, die Dein Körper für den Stoffwechsel benötigt.

Um Deine Mikronährstoffe abzudecken, fokussiere Dich auf eine ausgewogene Ernährung. Bei Bedarf kannst Du bestimmte Vitamine, Mineralien oder Spurenelemente supplementieren.



In dem folgenden Blog-Artikel gehen wir näher auf das Thema Makronährstoffe ein.


Sportliche Grüße,

Robin


15 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen